Ӓҫcéñt
 

Class Year

2010

Document Type

Article

Publication Date

2011

Department

German

Abstract

Bertolt Brecht hat Theater umgewälzt. Das populäre Theater seiner Tage bestand aus Tragödien. Sie waren amüsant, aber statisch. Sie zeigten die gefährlichsten Situationen der Menschen mit Wahrheit und hielten nichts zurück. Sie zeigten Wirklichkeit, aber diese Wirklichkeit blieb im Theater. Man ging ins Theater und sympathisierte sich mit den Charakteren. Das Schauspiel endete, und gleichzeitig endete das Mitleid. Man glaubte, dass man nichts machen konnte, weil die Charaktere nichts machen konnten. Bertolt Brecht hat diese Idee abgelehnt; er wollte ein dynamisches Theater machen. Er wollte ein Theater der Aktion: episches Theater. Seine Theaterstücke konnten das Publikum beeinflussen, und er glaubte, dass sein Publikum die Welt ändern könnte. Er benutzte den Verfremdungseffekt und machte fehlerhafte Charaktere um diesen Glauben zu erfinden. [excerpt]

Share

COinS